B2 PKW gegen Mähdrescher

Am 21. September 2018 wurde die FF Kettenreith, FF Kilb und FF Mank um 17:46 zu einem B2 Fahrzeugbrand – PKW gegen Mähdrescher – mittels Sirene und Pager alarmiert.

Ein Pkw kam auf der L5232 aus Kettenreith in Richtung Rabenstein in der Gegend Wetterlucke aus bisher unbekannter Ursache über die Fahrbahnmitte und stieß frontal gegen eine entgegenkommende selbstfahrende Arbeitsmaschine (Maishäcksler). Kurz nach der Kollision begann der Pkw im Frontbereich zu brennen. Die schwer verletzte Person wurde vom Fahrer der selbstfahrenden Arbeitsmaschine  aus dem Fahrzeug befreit und von weiteren Verkehrsteilnehmern versorgt. Der Fahrzeugbrand wurde von Verkehrsteilnehmern mit Feuerlöschern bis zum Eintreffend der Feuerwehr bekämpft.

Die Feuerwehr Kettenreith sperrte nach Eintreffen umgehend die L5232 bis Rabenstein. Weiters wurden die Rettungskräfte bei der Versorgung der Schwerverletzten unterstützt. In Folge wurde der Fahrzeugbrand gelöscht und austretenden Öle gebunden. Der PKW Fahrer wurde einstweilen vom Notarzthubschrauber abtransportiert und die Straße anschließend von der Straßenmeisterei Kirchberg wieder freigegeben. Der ausgebrannte PKW wurde vom Kranwagen der FF Mank geborgen und abtransportiert.

Die Feuerwehren waren ca. 2,5 h im Einsatz

 

 

Post Author: wp_Admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.